Neu im Milizverlag: Laufschritt Marsch

 

von GenMjr Mag. Anton Oschep

Am 8. März 2018 fand in den Räumlichkeiten des Offizierskasinos der Schwarzenbergkaserne die Präsentation des Buches „Laufschritt – marsch!“ durch den Verfasser, Generalmajor Anton Oschep, statt. In Frage und Antwortform präsentierte Generalmajor Oschep seine Motivation für das Abfassen des Buches und einige prägnante Kurzgeschichten. Befragt nach deren Auswahlkriterien für die Aufnahme in das Buch antwortete der Autor: „Das erste Kriterium war wohl, dass ich mir diese Geschichten und die damit verbundenen Ereignisse irgendwie gemerkt haben muss, also, dass sie für mich eine gewisse Bedeutung hatten“.

Die veröffentlichten Episoden spannen einen humorvollen Bogen über die mehr als vierzigjährige Dienstzeit des Autors im Österreichischen Bundesheer und die dabei durchlaufenen Stationen.
Beginnend mit der Ausbildung im Jägerbataillon 25, gefolgt von der Zeit an der Theresianischen Militärakademie, wird der Leser auf eine Zeitreise mitgenommen, die in der aktuellen Verwendung von Generalmajor Oschep als Militärattaché ihr Ende findet.

Diese Zeitreise findet ihre Schwerpunkte in der Raumverteidigung des Kalten Krieges, in der Übungstätigkeit des Bundesheeres und in den Internationalen Operationen nach dem Fall des „Eisernen Vorhanges.“ In den Geschichten tauchen manche prägnante Persönlichkeiten des Bundesheeres auf, die nicht nur für einiges Schmunzeln sorgen, sondern auch die Erinnerung an eigene Erlebnisse wachrufen.

Generalmajor Oschep musterte nach der Theresianischen Militärakademie nach Salzburg aus, versah hier zunächst seinen Dienst im Landwehrstammregiment 81 und versah nach dem Generalstabskurs in Stabsverwendungen bei der damaligen 8. Jägerbrigade, dem Militärkommando Salzburg, dem Kommando Landstreitkräfte und dem Streitkräfteführungskommando seinen Dienst.

Die Kurzgeschichten haben daher auch einen starken Salzburg Bezug und zeichnen damit auch die Geschichten der hier stationierten Verbände nach. – Ein großes Lesevergnügen mit viel militärischem Heimatbezug!


Erhältlich beim Milizverlag.

Preis: EUR 18,–
Format A5, 102 Seiten, 8 Fotos
ISBN 978-3-901185-62-5